Zum Hauptinhalt springen
Logo GORILLA Österreich

Navigation

Hip-Hop Freestyle: Bounces, Grooves & Combos

GORILLA Action | Bewegung & Sport

Unter dem Namen Hip-Hop Dance oder Hip-Hop Freestyle wird ein buntes Potpourri verschiedener Straßentanzstile bezeichnet, die alle ihren Ursprung in der Hip-Hop Kultur haben. Für den Sportunterricht ist diese Verbindung zur jugendkulturell geprägten Hip-Hop Szene ideal, da selbst tanzscheue Schüler*innen durch den hohen Lebensweltbezug fürs Tanzen motiviert werden können. Zudem bietet die Trendsportart viel Raum zur freien Entfaltung: Nicht nur beim Erfinden neuer Moves, sondern schon beim Kopieren von Bewegungsmustern bietet sich den Schüler*innen die Möglichkeit, eigene Ideen, Interpretationen und Styles zu entwickeln und. Der im DACH-Raum bekannte Tänzer und erfahrene Workshop-Coach Moses Mwanjelwa führt dich und deine Schüler*innen in die Welt von Hip-Hop Freestyle ein, Step-by-Step und immer schüler*innenorientiert erklärt, damit alle Spaß beim Dancen haben.

  • Primarstufe
  • Sek. II
  • Sek. I

Arbeits­ma­te­rial

Tuto­ri­als

  1. 1.1 Was ist Hip-Hop Freestyle?

    Hip-Hop Freestyle ist vielseitig, dynamisch und stets am Puls der Zeit. Erfahre von Moses, was den Tanzstil charakterisiert, woher die Hip-Hopper*innen ihre Inspirationen nehmen und warum Hip-Hop Freestyle mehr als ein Tanzstil ist.

  2. 1.2 Materialkunde

    Nicht ohne Grund haben die ersten Hip-Hopper*innen aus den amerikanischen Ghettos das Tanzen als Ausdrucksform gewählt, denn zum Freestyle-Tanzen braucht es außer einem guten Beat, Kreativität und ein bisschen Fitness nicht viel. Für noch mehr Spaß und Style hat Moses jedoch noch ein paar Tipps parat, was man bei der Kleidungs- und Schuhwahl beachten sollte.

  3. 2.1 Mobilisation Oberkörper

    Hip-Hop Freestyle ohne einen dynamischen Oberkörper? Undenkbar! Moses zeigt dir coole Aufwärm-Übungen für den Oberkörper, mit denen deine Schüler*innen perfekt auf die anstehende Dance-Session vorbereitet werden.

  4. 2.2 Mobilisation Hüfte, Knie & Füße

    Locker auf den Beinen sein - ganz wichtig beim Hip-Hop Dancen. Moses präsentiert euch seine Lieblingsübungen, mit denen er den Unterkörper auf leichtfüßige Footwork-Einlagen einstimmt.

  5. 3.1 Bounce

    Beim Hip-Hop Freestylen muss der ganze Körper den Beat fühlen. Der Basic Bounce ist daher die ideale Einsteigerübung, um Rhythmus- und Körpergefühl zu entwickeln. Moses erklärt dir, wie alle Körperteile Schritt für Schritt zum Bouncen gebracht werden.

  6. 3.2 Isolationen

    Isolationen, sprich Aufteilungen des Körpers in verschiedene Zentren, genießen beim Freestylen große Beliebtheit, da sie sehr ausdrucksstark sind und Humor ins Tanzen bringen. Im Video werden die wichtigsten Anfänger*innen-Varianten gezeigt.

  7. 3.3 Wellenbewegungen

    Dancemoves, bei denen der Rhythmus des Beats wellenförmig durch den ganzen Körper schwingt, sehen nicht nur cool aus, sondern sind auch gar nicht so schwer zu lernen. Moses zeigt dir ausgewählte Wellenmoves, die selbst für Tanzneulinge locker machbar sind.

  8. 4.1 Smurf

    Beherrschen deine Schüler*innen den Bounce, kann es direkt mit dem Smurf (zu deutsch "Schlumpf") weitergehen, einem der beliebtesten Moves im Hip-Hop Tanz. Erfahre im Video, wie man sich diesen absoluten Oldschool-Klassiker am besten aneignet und welche Variationen es gibt.

  9. 4.2 Cabbage Patch

    Ein weiterer Oldschool-Move, der in den 1980er Jahren der Inbegriff für Coolness war. Moses führt dich und deine Schüler*innen durch die einzelnen Schritte, damit ihr gemeinsam oldschoolmäßig abgehen könnt.

  10. 4.3 Happy Feet

    Bei diesem Dance sind flinke Füße gefragt. Doch mit ein bisschen Übung und Moses Erklärungen können alle diese schnelle Zehenspitzen-Fersen-Kombination lernen.

  11. 4.4 Prep

    Neben dem obligatorischen Bounce erfordert der Prep viel Gefühl und Groove im Oberkörper. Im Video zeigt Moses dir und deinen Schüler*innen die Schrittabfolge des klassischen Preps sowie weitere coole Abwandlungen.

  12. 5.1 Criss Cross

    Mit dem Criss Cross verlassen wir die 1980er und starten 90's-style mit der Middle School durch. Gute Arm-/Bein-Koordniation ist hierbei nötig und Moses erklärt euch wie gewohnt die einzelnen Steps bis zur perfekten Ausführung.

  13. 5.2 Running Man

    Wie der Name schon erahnen lässt, ahmt man mit diesem Dancemove die Bewegungen beim Laufen nach. Im Video erfährst du, wie man beim Lernen dieses kardiointensiven Tanzschritts vorgeht und wie die Variante Roger Rabbit aussieht.

  14. 5.3 Bart Simpson

    Der auf den Tanzeinlagen von Bart Simpson im Musikvideo "Do the Bartman" basierende Move kommt immer gut an - nicht nur bei Simpson-Fans. Moses verrät euch, wie ihr die Arm- und Beinbewegungen für diesen freshen Tanzschritt verbinden müsst.

  15. 5.4 Butterfly

    Super spaßiger Move auch für Freestyle-Anfänger*innen, der ursprünglich zu Dancehall oder Reggae getanzt wurde.

  16. 6.1 Monastery

    Der Monastery ist ein Newschool-Klassiker, der für alle Könnensstufen geeignet ist. Lernt den Move von Moses und habt im Kurs gemeinsam Spaß damit.

  17. 6.2 ATL-Stomp

    Anders als die meisten Moves wurde der ATL-Stomp nicht in New York, sondern in Atlanta erfunden. Atlanta ist die Hauptstadt des Hip-Hop Subgenres Crunk, das sich vor allem in den 2000er Jahren großer Beliebtheit erfreute. Wollt ihr im Unterricht zu bekannten Crunk-Hits wie Ushers "Yeah" tanzen, sollte der ATL-Stomp nicht fehlen.

  18. 6.3 C-Walk

    Weg von New York geht es ebensfalls mit dem aus Los Angeles stammenden C-Walk. Ursprünglich eine Art Erkennungsmerkmal der berühmt-berüchtigten Crip-Gang, gehört der Crip-Walk heutzutage zum festen Repertoire der meisten Hip-Hop Freestyler*innen. Moses verrät dir und deinen Kids, auf was ihr bei diesem Fortgeschrittenen-Move achten müsst.

  19. 6.4 Tone-Whop

    Habt ihr es im Kurs bis hierhin geschafft, sollte auch dieser Litefeet-Move kein Problem mehr für euch sein. Moses erklärt euch, wie ihr beim Tone-Whop locker auf den Beinen bleibt.

  20. 7.1 Hip-Hop Freestyle

    Zum Abschluss zeigt Moses dir und deinen Schüler*innen nochmal, warum der Tanzstil Hip-Hop Freestyle heißt. Holt euch im Video Inspirationen, wie man die gelernten Moves kombinieren kann und werdet selbst kreativ.

Weitere Lektio­nen

Ansprechpartner*in

Pia Knittel

Leitung Schulprogramm

pia@letsgogorilla.de +49 8171 488 83 73

Martin Lautenbach

Stv. Leitung Schulprogramm

martin@letsgogorilla.de +49 8171 488 83 73